Herstellungsbeitrag, was ist das?

Zur Deckung unseres Aufwandes zur Herstellung unserer Wasserversorgungseinrichtung erheben wir einen (einmaligen) Beitrag. Dieser wird als "Herstellungsbeitrag" bezeichnet und wird für bebaute, bebaubare oder gewerblich genutzte oder nutzbare Grundstück, wenn für diese ein Recht nach § 4 unserer Wasserabgabesatzung zum Anschluss an unsere Einrichtung besteht oder das Grundstück tatsächlich angeschlossen ist, erhoben.

Der Beitrag wird nach der Grundstücksfläche und der Geschossfläche der vorhandenen Gebäude berechnet.

Gut zu wissen:
Die Geschossfläche wird oftmals mit der Wohnfläche verwechselt. Bei der Geschossfläche handelt es sich um die Fläche der Geschosse, gemessen nach den Außenmaßen der Gebäude. Die Wohnfläche beinhaltet dagegen keine Wände, sondern lediglich die anrechenbaren Grundflächen der Wohnräume, die ausschließlich zur Wohnung / zum Wohnhaus gehören.


Die ermittelte Grundstücks- und Geschossfläche wird mit unseren Beitragssätzen multipliziert. Diese betragen derzeit:

Beitrag pro m² Grundstücksfläche: 2,00 EUR
Beitrag pro m² Geschossfläche: 6,85 EUR
Alle Beitragssätze netto, zuzügl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (derzeit 7 %) | Stand: 07/2019

 

 

 

Alle unsere aktuellen Satzungen finden Sie unter unserem Download-Center.

Drucken