Wasserqualität und Analyse

Durchgängige Qualität unseres Trinkwassers

Die Qualität des Trinkwasser im Versorgungsgebiet Mittlere Vils ist seit Gründung des Zwecksverbandsl durchgängig positiv zu bewerten. Probleme mit der Qualität gab es nur wwenige. Die strengen gesetzlichen Anforderungen, die in Deutschland an die Grenzwerte für die verschiedenen Inhaltsstoffe gelten, konnten immer eingehalten bzw. unterschritten werden.

Doch in letzter Zeit zeigen die jährlichen Analysen eine steigende Tendenz beim Nitratgehalt und neuerdings auch bei Pflanzenschutzmitteln. Um die Wasserqualität für die Verbraucher auf dem gewohnt hohen Niveau halten bzw. sie möglichst noch weiter verbessern zu können, stehen wir wie viele Wasserversorger vor großen Herausforderungen.

Aus diesem Grund sind in den nächsten Jahren große, technische und damit auch finanzielle Anstrengungen notwendig, die sicher auch Auswirkungen auf den Wasserpreis haben werden. Erfreulicherweise liegt unser Wasserpreis weit unter dem Bundesdurchschnitt, und das bei hoher Qualität.

Über die Analysewerte unseres Wassers:

  • Erfreulicherweise sind die Werte für Blei, Cadmium, Kupfer, Quecksilber sowie polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe so gering, dass sie nicht nachweisbar waren. 
  • Auch der Uran-Wert liegt weit unterhalb dem Richtwert des Bundesumweltamtes und ist „für die Herstellung von Säuglingsnahrung geeignet“: Im August 2008 haben die Medien über Trinkwasserbelastungen mit Uran berichtet. Die Problematik bei Uran besteht darin, dass es in der Trinkwasserverordnung keinen Grenzwert gibt. Nur für Babynahrung nennt das Umweltbundesamt einen Wert von 10 Mikrogramm je Liter als Richtwert. Die Mineralwasserindustrie wirbt noch mit dem Zusatz, dass unter 2 Mikrogramm je Liter das Wasser besonders geeignet zur Zubereitung von Säuglingsnahrung sei. Bei unserem Wasser in der Mittleren Vils beträgt der Gehalt an Uran 1,6 Mikrogramm je Liter.

Analyse für WMV Trinkwasser nach der Trinkwasserverordnung

Parameter

Einheit

Grenzwert

Aham

Daibersdorf

Isar-Vils

Kollbach

Gesamthärte (CaCO3)

mmol/l

-

3,10

3,30

2,80

2,80

pH-Wert

 

6,5 - 9,5

7,43

7,49

7,64

7,53

Gesamthärte

°dH

-

17,1

18,4

15,6

15,9

Härtebereich

 

-

Hart

Hart

Hart

Hart

Sauerstoff

mg/l

-

8,3

7,2

6,3

7,5

Calcium

mg/l

-

74,4

79,0

67,3

66,8

Magnesium

mg/l

-

28,8

31,6

26,3

28,2

Natrium

mg/l

200

4,5

3,9

4,6

4,5

Kalium

mg/l

-

0,9

1,2

0,9

0,9

Eisen

mg/l

0,2

n.n.

0,010

n.n.

n.n.

Mangan

mg/l

0,05

n.n.

n.n.

n.n.

n.n.

Nitrit

mg/l

0,5

n.n.

n.n.

n.n.

n.n.

Nitrat

mg/l

50

12,3

15,6

8,0

n.n.

Chlorid

mg/l

250

6,1

12,9

7,3

6,2

Sulfat

mg/l

250

14,6

11,6

17,8

14,8

Uran

µg/l

10

1,6

1,6

1,9

1,7

Atrazin

µg/l

0,1

n.n.

n.n.

n.n.

n.n.

Desethylatrazin

µg/l

0,1

0,03

0,04

0,05

n.n.

Blei, Cadmium, Kupfer, Quecksilber war nicht nachweisbar (n.n.).

Unser Wasser entspricht dem Härtebereich „hart“ nach dem Waschmittelgesetz.

Gerne können Sie weitere Werte bzw. Analysen direkt bei uns anfragen.


Download-Angebot

Vertiefende Informationen zur Wasserqualität, zu jene Gemeinden in unserem Versorgungsgebiet, die ihr Wasser nicht aus unseren Ahamer Brunnen erhalten sowie eine komplette Detailanalyse unserer Brunnen:

Drucken